Einwegartikel

16 Artikel

pro Seite

16 Artikel

pro Seite

Einwegartikel für den Coiffeur

Praktische Handschuhe und Schürzen für den einmaligen Gebrauch

Einwegartikel finden im Friseurbedarf oft und gerne Verwendung. Auch für den Einsatz zu Hause eignen sich unter anderem Färbeschürzen und Handschuhe ideal, die einen sicheren Umgang mit Haarfarben und weiteren chemischen Komponenten garantieren und im Anschluss einfach entsorgt werden.

Handhabung und Gebrauch der Einwegartikel

Besonders beim Färben der Haare ist Schutzkleidung notwendig, um Kleidung und Haut vor der aggressiven Farbe zu schützen. Handschuhe sind daher unverzichtbar, ebenso wie eine Färbeschürze oder ein praktischer Gesichtsschutz aus Plastik. Diese eignen sich als Einwegartikel zur einmaligen Verwendung, bieten aber einen ebenso hochwertigen Schutz wie professionelle Produkte. Auch eine Strähnchenhaube ist als Einwegartikel erhältlich, die dabei hilft, farbliche Akzente ins Haar zu bringen.

Vor- und Nachteile der Einwegartikel

Einwegartikel sind enorm praktisch, da sie nach dem Gebrauch nicht gereinigt werden müssen. Diese werden abschließend einfach entsorgt und bei der nächsten Behandlung der Haare kommt  ein neuer Artikel zum Einsatz. Besonders wenn die Haare nicht im Salon, sondern zu Hause gefärbt oder chemisch behandelt werden, bietet sich diese Alternative an. Die Einwegprodukte sind hinsichtlich der Anschaffung recht günstig, belasten allerdings durch das regelmäßige Entsorgen die Umwelt und können auch bezüglich des Komforts und der Qualität nicht ganz mit hochwertigen Produkten Schritt halten.

Vorteile der Einwegartikel

  • Die Produkte sind recht preisgünstig und in vielen Variationen wie Handschuhe, Schürzen oder Hauben erhältlich
  • Eine Reinigung ist nach der Verwendung nicht erforderlich, da die Artikel einfach entsorgt werden
  • Einwegartikel sind ideal für das heimische Haare färben außerhalb des Salons geeignet
 

Nachteile der Einwegartikel

  • Der Gebrauch der Artikel ist weniger umweltbewusst
  • Qualitativ sind Einwegartikel nicht vergleichbar mit hochwertigem Friseurzubehör