Latex Handschuhe

12 Artikel

pro Seite

12 Artikel

pro Seite

Latex Handschuhe für den täglichen Gebrauch

Sicherheit bei der chemischen Haarbehandlung

Beim Umgang mit Haarfarben und Tönungen oder der Anwendung einer chemischen Dauerwelle, müssen unbedingt Schutzhandschuhe getragen werden. Diese sollten über eine ausgezeichnete Passform verfügen, um ein genaues und effizientes Arbeiten zu ermöglichen.

Gebrauch und Anwendung von Latex Handschuhen

Latex Handschuhe haben aufgrund des weichen Materials eine hervorragende Passform und sind in den unterschiedlichsten Größenvarianten erhältlich. Beim Auftragen von Haarfarben oder chemischen Lotionen wird so ein effektives und sicheres Arbeiten gewährt, um ein zufriedenstellendes Stylingergebnis zu erzielen. Die Farbe färbt nicht auf die Haut an den Händen und Armen ab und der Handschuh aus Latex wird nach dem Gebrauch einfach gereinigt und später erneut verwendet.

Vor- und Nachteile von Latex Handschuhen

Die Handschuhe sind immer wieder verwendbar und daher im Gegensatz zu Einwegartikeln sehr umweltbewusst. Nach dem Gebrauch sollten sie von Farbe oder anderen Rückständen befreit werden, um sie möglichst lange nutzen zu können. Zudem werden die Hände beim Färben oder der Anfertigung einer Dauerwelle nicht beschmutzt oder gereizt. Wer über eine Latexallergie verfügt, sollte auf den Gebrauch der Handschuhe verzichten und Modelle aus anderen Materialien verwenden.

Vorteile des Latex Handschuhs

  • Durch das weiche, dehnbare Latex verfügen die Handschuhe über eine ideale Passform, die das Arbeiten erleichtert
  • Die Handschuhe sind in unterschiedlichen Größen erhältlich
  • Bei der chemischen Behandlung der Haare werden die Hände weder beschmutzt, noch wird die Haut gereizt
  • Die Handschuhe können beliebig oft wiederverwendet werden
 

Nachteile des Latex Handschuhs

  • Die Modelle sind nicht für Menschen geeignet, die allergisch auf Latex reagieren
  • Das Säubern der Handschuhe nach dem Gebrauch erfordert etwas Arbeitsaufwand